Evelyn Streiff und ihre Rennkarriere

1991 tauchte Evelyn Streiff zum ersten mal in der Schweizermeisterschaft auf.

Der Interswiss zugelassene Ford Escort entpuppte sich jedoch als das völlig verkehrte Auto, was zu einem Ausrutscher in Les Rangiers und einem schweren Unfall in Oberhallau führte. Trotz schweren Verletzungen plante Evelyn Streiff im Spital sofort den Fortgang der Karriere.

1992 bestritt sie auf einem Citroen AX den Slalom Cup und gewann den Damenpreis. Für 1993 wechselte Sie in die Serienwagen SM auf einem Suzuki Swift. 1995 wechselte sie nochmals auf Citroen AX, da Ihr Lebenspartner sich für diese Serie entschieden hatte. Als dann bereits 1996 der AX-Cup durch den SAXO abgelöst wurde, wechselte Sie schweren Herzens mit, leider ohne Erfolg. Gestärkt durch Mental-Training sicherte sie sich wiederum ein bewährtes japanisches Gefährt welches ihr schon mal zu Siegen verholfen hatte und bestritt 1997 wiederum die SM auf Suzuki Swift.

Jahr für Jahr wurde sie schneller. 1997 gewann sie fünf Läufe, 1998 steigerte Sie sich nochmals und gewann fast alle Rennen.
Mit 10 Siegen wurde Sie als erste Frau verdient Schweizer Serienwagen Meisterin.

 

1992

Rang
6.
5.
7.
7.
9.
11.
3.
Rennen
Bergrennen Oberhallau
Bergrennen La Roche
Slalom Wangen
Slalom Lignieres
Slalom La Praille
Slalom Saanen
Slalom Frutigen
Fahrzeug
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX

 

1993

Rang
4.
2.
3.
3.
1.
5.
3.
3.
1.
2.
2.
Rennen
Rundstrecke Dijon
Rundstrecke Magny Cours
Rundstrecke Hockenheim
Goldpokal Hockenheim
Bergrennen Grimentz
Bergrennen Oberhallau
Bergrennen La Roche
Bergrennen Gurnigel
Slalom Lignieres
Slalom Bure
Nordwestschweizer AM
Fahrzeug
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift

 

1994

Rang
16.
12.
11.
9.
2.
11.
8.
2.
1.
Rennen
Rundstrecke Dijon
Rundstrecke Magny Cours
Rundstrecke Varano
Rundstrecke Zeltweg
Bergrennen Reitnau Bergrennen
Ayent-Anzere
Bergrennen La Roche
Bergrennen Gurnigel
3 H Rennen Hockenheim
Fahrzeug
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift

 

1995

Rang
6.
12.
6.
2.
6.
7.
5.
6.
3.
Rennen
Rundstrecke Hockenheim
Rundstrecke Dijon Bergslalom
Reitnau
Goldpokal Hockenheim
Bergrennen Anzere
Bergrennen Oberhallau
Rundstrecke Zandvoort
Bergrennen Gurnigel
Slalom Buochs
Fahrzeug
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX
Citroen AX

 

1996

Rang
1.
2.
5.
8.
10.
11.
9.
10.
11.
Rennen
Rundstrecke Magny Cours
Goldpokal Hockenheim
Rundstrecke Dijon
Rundstrecke Varano
Rundstrecke Hockenheim
Bergrennen Anzere
Bergrennen Les Rangiers  
Bergrennen Oberhallau
Bergrennen Gurnigel
Fahrzeug
Citroen SAXO
Citroen SAXO
Citroen SAXO
Citroen SAXO
Citroen SAXO
Citroen SAXO
Citroen SAXO
Citroen SAXO
Citroen SAXO

 

1997

Rang
3.
1.
1.
2.
1.
5.
1.
1.
2.
3.
3.
3.
3.
3.
2.
3.
3.
Rennen
Rundstrecke Dijon I
Rundstrecke Ledenon
Bergslalom Reitnau
Goldpokal Hockenheim
Bergrennen Anzere
Bergrennen Les Rangieres
Bergrennen Oberhallau
Bergrennen Gurnigel
Bergrennen La Roche
Slalom Saanen
Slalom Bürglen
Slalom Moudon
Slalom Sion
Slalom Biere
Slalom Romont
Slalom Interlaken
Slalom Bure
Fahrzeug
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift

 

1998

Rang
4.
1.
1.
1.
1.
1.
1.
1.
1.
1.
3.
2.
1.
Rennen
Rundstrecke Dijon I
Rundstrecke Varano
Rundstrecke Ledenon
Rundstrecke Dijon II
Goldpokal Hockenheim
Bergrennen Anzere
Bergrennen Les Rangieres
Bergrennen Oberhallau
Bergrennen Gurnigel
Bergrennen La Roche
Slalom Bürglen
Slalom Biere
Bergslalom Reitnau
Fahrzeug
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift
Suzuki Swift

Schweizer Meisterin