Privatstunden mit einem Hundecoach von Triple-S

Fragen an den Hundecoach

Verhaltensänderung von Mensch und Hund mit erfahrenem Coach

Privatlektionen bei einem Hundecoach sind genau auf dich und deinen Hund zugeschnitten. Einerseits ermöglichen diese den massgeschneiderten und effizienten Aufbau neuer Aktivitäten. Andererseits bekommst du gezielte Hilfe bei Problemen in der Mensch-Hund Beziehung.

Ein Hundecoach vermittelt zwischen den Bindungspartnern. Dabei lernst du, besser auf die Bedürfnisse deines vierbeinigen Begleiters einzugehen. Zeigt dein Hund beispielsweise ein unerwünschtes Verhalten, handelt er aus eigener Sicht in der Regel logisch. Seine Entscheidungen sind jedoch bei dir als Halterin oder als Halter gegebenenfalls nicht erwünscht. 


Mit artgerechter Beschäftigung, dem Verständnis für den Hund und entsprechenden Massnahmen, kannst du Problemen vorbeugen oder eine Verhaltensänderung bewirken. Das 1-zu-1 Coaching bietet genügend Zeit, um individuelle Fragen zu beantworten und neue Aufgaben oder spezifische Lösungen zu finden. Gemeinsam ermitteln wir Strategien, die dich und deinen Hund näher zusammenführen.

Privatstunde Buchen

Fragen an deinen Hundecoach

Eine Privatlektion kann für jede Mensch-Hund-Beziehung eine Bereicherung sein. Oder du findest systematische Unterstützung bei der Erziehung deines verhaltensauffälligen Hundes. Melde dich bei uns und stell deine Frage.

Fragen an den Hundecoach

Preise für Privatstunden bei Triple-S

1 Privatlektion auf dem Hundeplatz in Eptingen: 60 Minuten à Fr. 120.-

Wir bieten auch Beratung vor Ort zum Beispiel bei dir Zuhause. Der Preis für die Privatlektion bleibt gleich. Für die Fahrt berechnen wir Spesen von Fr. 1.-/km inklusive Fahrzeit.

Ablauf und Ziele von Privatstunden mit einem Hundecoach

Ablauf der Privatlektion

  1. Als erstes erfolgt eine Anamnese/Abklärung (sofern wir uns noch nicht kennen), um dich und deinen Hund einschätzen zu können.

  2. Anhand des gezeigten Verhaltens gehen wir der Ursache auf den Grund.

  3. Wir besprechen gemeinsam, welches Vorgehen für euch denkbar ist und arbeiten uns Schritt für Schritt an das gewünschte Verhalten heran.

  4. Du bekommst Aufgaben, die du Zuhause mit deinem Hund üben kannst.

  5. Je nach Bedarf vereinbaren wir weitere Termine mit einem für dich passenden Zeitabstand dazwischen.

Ziel des Coachings

  1. Das oberste Ziel einer Privatlektion ist, dass dein Hund und du (wieder) zu einem harmonischen Miteinander findet.

  2. Durch deine Aufklärung zu den Ursachen eines bestimmten Verhaltens deines Hundes lernst du ihn besser verstehen.

  3. Du erkennst für deinen Hund herausfordernde Situationen frühzeitig und handelst entsprechend.

  4. Aufgrund der individuellen Beratung führst du deinen Hund zukünftig sicherer durch den Alltag.

  5. Du bekommst Werkzeuge an die Hand, mit denen du die Ziele erreichen kannst 

Buche deinen Hundecoach

Unsere erfahrenen Hundeerziehungsberater*innen stehen dir zur Seite. Wähle denjenigen Coach aus, bei dem du eine Privatstunde buchen möchtest. Bist du offen für alle unsere Teammitglieder, buche einen allgemeinen Termin. Diejenige Person, die am gewählten Datum verfügbar ist, meldet sich dann bei dir.

Pascal Denzler
Pascal Denzler

Inhaber und Geschäftsführer der Triple-S GmbH. Seit 2020 unterrichtet er in verschiedenen HEB-Modulen, Kursen und Seminaren. Die Philosophie von Natural Dogmanship® ist ihm aus Überzeugung ein Anliegen, das er leidenschaftlich weiter gibt.


>>>Termin Buchen    >> E-Mail

Andreas Sägesser
Andreas Sägesser

Stellvertretender Geschäftsführer der Triple-S GmbH. Er ist Kursleiter der wöchentlichen Gruppenstunden, und seit 2020 unterrichtet er in verschiedenen HEB-Modulen, Kursen und Seminaren und gibt sein grosses Wissen und seine Erfahrungen mit der Natural Dogmanship®-Philosophie mit viel Engagement weiter. 

>>Termin buchen    >> E-Mail

Sabine Greca
Sabine Greca

Referentin der Triple-S GmbH. Sie referiert in verschiedene Workshops, Seminaren und HEB-Modulen. Als engagierte und erfahrene Hundeerziehungsberaterin geht sie individuell auf jedes Mensch-Hund-Team ein und unterstützt sie in deren Umsetzung.

>> Termin buchen                >> E-Mail                                                                        

Gründe für die Verhaltenstherapie beim Hund

Bedenkt man, dass der Hund vom Wolf abstammt, verlangen wir ganz schön viel von unseren vierbeinigen Begleitern: Trubel in der Stadt ertragen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, lieb sein mit anderen Lebewesen (inklusive Beutetiere und Fressfeinde), friedlich sein mit allen Artgenossen und so weiter. Der Mensch muss also lernen, seinen Hund durch diese Herausforderungen zu führen. Wenn er das nicht tut, findet der Hund selbst Strategien, um mit seiner Umwelt zurecht zu kommen. Diese sind jedoch nicht immer im Sinne der Hundehalterin oder des Hundehalters.

Was führt zum “Problemhund”?

Jeder Hund bringt andere Rasseeigenschaften, Erfahrungen und Bedürfnisse mit. Dazu kommt der individuelle Charakter sowie die allgemeine Situation mit seinem Menschen oder seiner Familie. Verhaltensauffällig oder zum “Problemhund” wird ein Hund somit aus ganz verschiedenen Gründen:

  • Signale/Kommunikation des Hundes werden nicht verstanden

  • Falsche oder zu hohe Erwartungen an den Hund

  • Mangelhafte Sozialisierung in der Prägephase

  • Negative Erfahrungen

  • Bedürfnisse des Hundes werden nicht verstanden/erfüllt

  • Fehlende Erziehung und dadurch keine Grenzen

  • Zu viel Härte in der Erziehung

Wenn man sich einen Eisberg vorstellt, wäre die obige Liste das, was sich unter der Wasseroberfläche befindet. Das eigentliche Problem würde dabei die Spitze des Eisbergs bilden. Es ist also wichtig, bei der Basis zu beginnen, wenn ein bestimmtes Verhalten verändert werden soll.

Mögliche Strategien eines verhaltensauffälligen Hundes

Oft übernehmen verhaltensauffällige Hunde in verschiedenen Situationen die Verantwortung. Dies äussert sich meistens in ähnlichen Mustern, die bei beiden Bindungspartnern Stress auslösen. Zu den häufigsten Problemen im Umgang mit Hunden gehören:


  • Leinenaggression

  • Trennungsprobleme

  • Fehlende Kooperation

  • Futteraggression (oder wegen anderer Ressourcen)

  • Aggression gegen Menschen, Artgenossen oder andere Tiere

  • Probleme mit territorialem Verhalten, Hütetrieb oder Sexualtrieb

  • übertriebenes Angstverhalten (sogenannte Angsthunde)

  • Probleme der Impulskontrolle und Frustrationstoleranz


Ein Hund handelt selbst, um Probleme zu lösen, wenn es sein Mensch nicht tut. Lernen Hundehalter*innen ihre Hunde besser zu verstehen und entsprechend zu handeln, passt der Hund sein Verhalten an. Ist die Bereitschaft da, etwas zu verändern, kann mit Zeit und Geduld vieles in neue Bahnen gelenkt werden. Die Hundecoaches von Triple-S unterstützen dich dabei.

Jetzt Privatlektion buchen

Ausbildung bei Triple-S

Wenn du tiefer ins Thema Hundeerziehung eintauchen möchtest, bieten wir dir spannende Ausbildungsmöglichkeiten. Klicke auf das jeweilige Bild, um mehr zu erfahren oder nimm Kontakt mit uns auf.

Hunde Coach Hunde Trainer

Starte deine Karriere als Hundeerziehungsberater:in

Fachausbildung Hundeerziehungsberater:in

Mehr erfahren
Hundeschule, Hundebeschäftigung mit Natural Dogmanship

Neues Denken für Mensch und Hund

Natural Dogmanship® Workshops/Seminare

Mehr erfahren

Talente und Fähigkeiten entdecken

NaBased®Mantrailing Coach

Mehr erfahren
Jahreskalender
In den Warenkorb gelegt
- Fehler beim Hinzufügen zum Warenkorb aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.
Menge aktualisiert
- Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es nach etwas Wartezeit noch einmal.
Aus dem Warenkorb gelöscht
- Dieses Produkt kann momentan nicht aus dem Warenkorb gelöscht werden. Bitte versuchen Sie es nach etwas Wartezeit noch einmal.